Herzlich willkommen zur 38. Ausgabe von RINs - Ruckruhs Internet Newsletter 24.01.2001

 

Wenn Sie in Zukunft Ruckruhs Internet Newsletter nicht mehr zugestellt

bekommen wollen, senden Sie mir bitte eine E-Mail an Ruckruh@t-online.de  Danke!

Inhaltsverzeichnis:

1. Erfolgszitate

2. Trends im neuen Jahrtausend

3. Rezept für ein glückliches Jahr

==============================================================

1. Erfolgszitate

 

"Es gibt wohl keine große Idee auf Erden, die nicht in den ersten Tagen Ihrer Zeit als Wahnsinn galt."  Karl May

 

Denk schneller.

Die Idee, die Du heute hast, ist in 5 Jahren veraltet.

Du hast die ganze Welt als Konkurrent.

Was Du kaufen kannst, mußt Du nicht erfinden.

Finde raus, wo das Problem liegt.

Such nicht das, was Du für perfekt hältst.

Fang an zu machen.

Lieber nur 98,5% als 1,5 Jahre zu spät - oder zu teuer.

Perfektion ist Zeitlupe, Phantasie ist Lichtgeschwindigkeit.

Wie schnell warst Du heute?   Werbung von ABB

==============================================================

2. Trends im neuen Jahrtausend

 

Das neue Jahrtausend ist - endlich - da. ;-)

Ich hoffe, Ihr seid gut angekommen und ich gebe Euch in diesem RINs auch ein kleines Rezept mit auf den Weg (siehe Punkt 3).

Dieses neue Jahrtausend ist für mich schnell, voller Potentiale, Möglichkeiten und neuen Anfängen. Ich wünsche jedem von Euch jetzt noch ein gesundes, glückliches, fröhliches, erfolgreiches Jahr. Laßt uns neue Dinge lernen, etwas Geld verdienen, Spaß haben, in glückliche Beziehungen investieren, einige Fehler machen und eine Menge lachen!

Heute möchte ich Euch Einiges vorstellen, was für mich die großen Trends der nächsten Jahre sein werden. Mit einigen werdet Ihr einverstanden sein, bei anderen nicht. Nehmt es als Denkanregung - auch dafür, was Ihr für Eure Weiterbildung macht.

Ein erster großer Trend:

Design als Kommunikationsmittel wird immer wichtiger.

Der einzige Engpaß den wir haben ist die begrenzte menschliche Aufmerksamkeit bei den Unmengen Informationen, die wir verarbeiten müssen.

Design kann hier helfen (Firmen wie Sony oder Menschen wie Verona Feldbusch, Karl Lagerfeld und andere beweisen es täglich).

Wie designe ich mich (Kleidung, Aussehen, Schminke, Körperhaltung). Hier geht es nicht darum, eine Kunstfigur zu werden, sondern achtsamer zu sein. Achtsamer auf meine Wirkung auf andere, meine direkte und indirekte Kommunikation (Kleider machen nun einmal Leute). Auch einmal Feedback erfragen von jemanden, der nicht mein bester Freund/Freundin ist. Es gibt auch immer mehr Farb- und Stilberater.

Bei Firmen muß es beim Anblick der Produkte einfach WOW machen. Verspricht Ihr Produkt bereits im Aussehen, das was es dann tun soll, das es funktioniert?

 

Ein zweiter großer Trend für mich ist Kreativität und Schnelligkeit an Ideen.

Ideen sind gefragt. Wieviel Zeit verbringe ich mit Nachdenken? Wieviel mit "Tagesgeschäft"? Habt Ihr schon einmal ein Seminar oder Buch mit Kreativitätstechniken besucht/gelesen? Und nicht nur nach-denken - auch vor-denken! Sprich innere Bilder erzeugen - ist übrigens auch ein Motivationsmittel.

 

Drittens steht für mich das weltweit gestiegene Interesse vieler, vieler Menschen an der eigenen spirituellen und persönlichen Entwicklung. Vorboten sind sicher Dinge wie Esoterikmessen, Mondkalender etc. von denen vor 5 Jahren kaum jemand gesprochen hat.

Aber auch Zeichen wie alternative Heilmethoden, alternative Therapien, Feng Shui, viele Seminare, Bücher und Großveranstaltungen zu Persönlichkeitsentwicklung und auch dieser Newsletter sprechen, glaube ich, eine deutliche Sprache.

Habt Ihr schon einmal eine Meditation mitgemacht (heißt nicht unbedingt dasitzen und oohmmmm rufen - es gibt für uns "Westler" viel geeignetere Bewegungsmeditationen zum Einstieg). Könnt Ihr mit Begriffen wie Kinesiologie, Feng Shui, Reiki etc. etwas anfangen. Geht einmal in eine Buchhandlung - Unmengen Literatur kommt gerade auf den Markt. Seid sehr sehr skeptisch! Probiert viel selbst aus. Einige dieser Dinge kann man nicht mit unserem heutigen Wissen erklären und auch nur schlecht erzählen, was da passiert. Wenn man aber teilnimmt und diese Themen und ihre Auswirkungen selbst erlebt, kommt man aus dem Staunen und Wundern nicht mehr heraus. Sucht Eure eigenen Wege!

 

Ein vierter Trend ist das Ende der Entfernungen

durch das Internet steht jedem an jedem Ort der Erde (fast) jede Information zur Verfügung und mit Internettelefonie und Webcam kann ich schnell mal Freunde in Australien besuchen.

 

Auch wichtig, das Ende des Mangels an Platz zur Verbreitung neuer Ideen. Siehe mein erstes heutiges Zitat. Verrückte Dinge werden nicht vom Massenblätterwald gedruckt. Aber das Internet bietet hier unbegrenzten Regalplatz.

 

Ein sechster wichtiger Trend ist der professionelle Aufbau von Interessennetzwerken.

Chats und Newsgroups sind der am schnellsten wachsende Teil des Internets.

Plötzlich könnt ihr Leute kennenlernen, die Eure Interessen haben, die Ihr aber nie getroffen hättet - selbst wenn es um das Liebesleben der Wasserflöhe und ihre Schuppenbildung geht ;-).

 

Siebentens, und da verschlafen wir hier in Deutschland noch einiges - Frauen drängen immer stärker in verantwortliche Positionen, werden selbständig, gründen Unternehmen und schaffen Arbeitsplätze, regieren mit. Die Zukunft gehört verstärkt den Frauen, ob es einzelnen Männern paßt oder nicht.

 

Und achtens, und für mich hier in diesem RINs letztens, die absolute Notwendigkeit, Kenntnisse in Kommunikation (professionelle Gesprächsführung) und Verkauf (auch sich selbst) zu erwerben. Ihr könnt lauter Genies sein, wenn Ihr niemanden findet und überzeugen könnt von Euren Ideen, nützt es nichts. Verkannte Genies sind sprichwörtlich. Jede VHS bietet Rhetorikkurse an (als Einstieg schon mal gut). Und dieses Thema ist permanent auch Inhalt in meinen Coachings.

 

Übrigens, wie könnt Ihr (kurzfristige) Moden von (langfristigen) Trends unterscheiden?

Ganz einfach: Über Moden sprechen sehr viele - bei Trends tun es/handeln immer mehr Menschen danach.

Ich möchte gerne zu diesen Themen Eure Meinungen hören. Was sind für Euch DIE Trends für das 3. Jahrtausend? Bitte schreibt mir eine E-mail an

mailto:ruckruh@t-online.de?subject=Trends

Vielen Dank und ich freue mich über Eure Zuschriften. Machen wir aus diesem Jahrtausend das Beste der Menschheit indem jeder bei sich anfängt, das zu tun, was er kann. - Und gebt RINs weiter an Eure Bekannten und Verwandte ;-)

Bis bald Euer

Falk Ruckruh

=============================================================

3. Rezept für ein glückliches Jahr

 

Man nehme zwölf Monate, putze sie sauber von Bitterkeit, Geiz, Pedanterie und zerlege jeden Monat in 30 Teile, so daß der Vorrat für ein Jahr reicht.

Jeder Tag wird dann einzeln zubereitet, aus einem Teil Arbeit und zwei Teilen Freizeit, alles kräftig angerührt mit Frohsinn und Humor.

Man füge drei gehäufte Eßlöffel Optimismus hinzu, einen Teelöffel Toleranz, ein Körnchen Ironie und eine Prise Takt.

Die ganze Masse wird reichlich mit Liebe übergossen. Das fertige Gericht wird mit Sträußchen kleiner Aufmerksamkeiten garniert und täglich mit Heiterkeit serviert.

==============================================================

Falk Ruckruh

"Nur wer sich ändert, bleibt sich treu!"

Wir stehen gerne auch für Training, Coaching und Beratung zu Ihrer Verfügung. Wie wichtig sind Euch Eure Ziele? http://www.betz-team.de und http://www.ruckruh.de  Kontakt: mailto:Ruckruh@t-online.de

Copyright © 2000, Falk Ruckruh, Ihr könnt RINs kopieren, weitergeben

und reproduzieren, solange dieses Copyright und die kompletten

Informationen über den Autor angefügt sind.

Der Autor dieses Artikels ist Dipl.-Ing. Falk Ruckruh. E-mail:

mailto:Ruckruh@t-online.de, Telefon +49 (0) 941-8703104 , Nürnbergerstr. 228,

93059 Regensburg

Jeder kann RINs bestellen, wenn er eine E-mail mit den Worten "ZUSENDUNG NEWSLETTER" als Betreff an Ruckruh@t-online.de sendet.