Herzlich willkommen zur 43. Ausgabe von RINs - Ruckruhs Internet Newsletter 20.08.2001

 

Wenn Sie in Zukunft Ruckruhs Internet Newsletter nicht mehr zugestellt bekommen wollen, senden Sie mir bitte eine E-Mail an

mailto:Ruckruh@t-online.de?subject=Kündigung Danke!

 

Inhaltsverzeichnis:

 

1. Erfolgszitate

2. Willkommen

3. Effektives und aktives Networking mit Kunden und für Beziehungen

4. Der Nachruf auf Jemand Anders

==============================================================

1. Erfolgszitate

Die Größe gibt der Mensch sich selbst, nur die Länge kommt von Gott.

Um Ihren Erfolg auch für die Zukunft zu sichern, sollten Sie Ihr Verhalten mehr auf Zusammenarbeit als auf Wettbewerb ausrichten. Jay Levinson

Halten Sie sich stets vor Augen, daß jede Ihrer Zielpersonen in erster Linie ein Mensch ist und erst dann ein Kunde.

==============================================================

2. Willkommen

Ein großes Hallo an alle da draußen im Wonnemonat August. Viele von Euch waren oder sind im Urlaub, wie ich weiß. Einen schönen Start in den Alltag wünsche ich Euch, die Ihr wieder zurück seid und dies lest. Auch ich habe z.B. einen Teil dieses Newsletters in Brüssel geschrieben.

Aber hier in Regensburg ist der August ebenfalls sehr schön und dieses Jahr vor allem heiß - freu ;-).

Nicht mehr lange, dann beginnt wieder der unternehmungsreiche Herbst. Jetzt ist die Zeit, um noch ein paar Sachen zu ordnen, neue Ideen anzuschieben etc.

Als kleine Anregung hierzu aus unserer Serie "Die 7 Helfer für bessere Resultate", heute der Bereich Networking. Dieser neudeutsche Begriff, dessen praktische Umsetzung hierzulande noch kaum gemacht wird, ist allemal einige Gedanken wert. Ich weiß an mir selbst - es lohnt sich riesig, sich damit zu befassen.

Und - wenn Ihr es brauchbar findet, sendet es doch bitte weiter!

==============================================================

3. Effektives und aktives Networking mit Kunden und für Beziehungen

 

Zusammenfassung: Baut aktiv Euer Netzwerk an Kontakten aus. Sammelt ruhig Informationen über Leute, die Ihr kennenlernt in einem kleinen Heftchen. Eine Geburtstagskarte freut immer noch jeden. Ihr lernt jetzt nicht den Chef von DaimlerChrysler kennen. Dazu sind solche Leute zu sehr abgeschirmt und leben in ihren Kreisen. Aber Ihr habt jetzt die Möglichkeit hunderte von Leuten kennenzulernen, die in 10 oder 20 Jahren Spitzenpositionen in vielen Bereichen einnehmen werden. Seid nicht neidisch auf Leute, die Vitamin B (Beziehungen) besitzen, schafft Euch durch systematisches Networking langfristig Euer eigenes Beziehungsnetzwerk.

 

Hierzu noch einige neue Anregungen für Euch:

DER Experte für Networking weltweit ist sicher Harvey Mackay. Dieser Amerikaner war der erste Mensch, welcher es schaffte, als unbekannter, neuer Autor ein Sachbuch mit einer Startauflage von 100.000 Exemplaren  herauszubringen. Nur, weil er die Verleger mit seinem gigantischen, gepflegten Netzwerk von 6000 Businesskontakten von Führungskräften weltweit beeindrucken konnte. Diese Kontakte hatte er sich als Verkäufer von Briefumschlägen in 30 Jahren aufgebaut. In der Zwischenzeit ist er ein gefragter Referent, Autor und Seminarleiter. Wenn Sie auch sofort von seinem Know-how profitieren möchten, empfehle ich Euch entweder auf seine englischsprachige Homepage zu schauen unter

http://www.mackay.com

 

Oder Ihr könnt sein, meiner Meinung nach bestes, Buch “Networking” in deutscher Sprache bei Amazon gleich bestellen:

Hier der Link:

http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3430162572/falkruckrudasrol

 

Wie kann nun so ein Netzwerk privat oder beruflich aussehen.

Zu Beginn ist es am besten, sich eine Kartei anzulegen über Menschen, die wir kennen und mit denen wir in Kontakt bleiben wollen. Wir alle haben es erfahren, den Freund in Schule oder Studium, den wir leider aus den Augen verloren haben. Wenn wir es nur schaffen, diesen zwei bis dreimal im Jahr zu kontaktieren, würde dies nicht passieren.

Ein Vorschlag von mir, was in dieser Kartei stehen könnte. Paßt dies auf Eure Bedürfnisse an.

Vorname, Name (+Spitzname), Adresse (beruflich und privat - ab und an wechselt eine, dann kann der Kontakt schnell wieder hergestellt werden), Telefon, Fax, E-mail, Homepage, Geburtsdatum, Geburtsort, Bildung (welche Hochschule, Abschlüsse), Sportarten, Hobbys, Interessen, Lieblingsurlaubsorte, Lieblingsthemen bei Gesprächen,

beruflicher Hintergrund, Ausbildung, Firma, Sitz, Position, womit beschäftigt,

Name des Ehepartners, der Kinder, deren Interessen

welche Ziele möchte er/sie erreichen, welche Religion, was trinkt, ißt er/sie gerne, Raucher/NR,

 

Ihr solltet Euch auch jeweils notieren, wann der letzte Kontakt stattgefunden hat, egal ob Brief, Telefonat oder persönliches Treffen und wann Ihr spätestens Euch wieder melden wollt, wenn sich vorher keine Gelegenheit ergibt. Dazu eignen sich entweder Register, die Ihr in normalen Schreibwarenläden kaufen könnt oder diverse Programme für alle Computerbegeisterten unter Euch. Für den Vertriebsmann unter Euch sollte es bei seinen Kunden natürlich selbstverständlich sein eine Kartei zu führen und es kommen noch einige Stichpunkte in der Kartei dazu. Gerne bin ich bereit, hier durch Coaching mitzuhelfen.

Natürlich ist Kontakte knüpfen keine Zahlenspiel. Es geht nicht darum, zu sehen, wie viele Menschen Ihr treffen könnt; es geht darum, Menschen zu gewinnen, auf die Ihr zählen könnt.

Und das Wichtigste: Es geht nicht darum "Wie bringe ich den anderen dazu, mir zu helfen?", sondern, und dies ist jetzt der wichtigste Satz:

"Wie kann ich etwas für den anderen tun?"

Erfolgsgrundsatz: "Geben, Geben, geben - Ihr erhaltet alles wieder zurück."

 

Wenn Ihr diesen Schritt getan habt, hier eine weitere Überlegung:

Organisiert eine Gruppe kluger Köpfe. Die Anregung dazu verdanke ich Napoleon Hill, der dies schon in den 20iger Jahren vorschlug.

Durch den amerikanischen Präsidenten Theodore Roosevelt ist es dann auch in Europa bekannt geworden. Was ist darunter zu verstehen?

 

In einer Variante kann ich mich als Führungskraft mit vielen Experten umgeben, die Dinge beherrschen, die ich nicht kann, so etwas ähnliches wie ein Beraterteam, allerdings ohne Einbahnstraße, denn ich bringe hier auch meine Expertise für die Anderen ein.

Oder zweitens, ist es ein Treffen von Gleichgesinnten, die das gemeinsame Ziel vereint, erfolgreicher zu werden, permanent wachsen und lernen zu wollen und die Ihr gesamtes Potenzial entwickeln möchten.

 

Mit diesem Bund kluger Köpfe könnt Ihr Eure Gedanken austauschen, Themen bearbeiten und Probleme besprechen. Noch ein Tipp, falls Ihr dies ausprobieren wollt: Aus meinen Erfahrungen ist es gut, wenn man sich regelmäßig alle 3 oder 4 Wochen trifft. Es werden nie alle erscheinen können, aber ein fixer Termin ist besser, als jedes Mal einen neuen Termin auszudiskutieren. Es besteht sonst die Gefahr, daß es sich im Sande verläuft.

 

Noch eine Steigerung des Netzwerkgedankens habe ich bei Alex S. Rusch kennengelernt. Dieser schlägt einen “Powerbraintrustpartner” vor.

Sucht Euch für bestimmte Gebiete, in denen Ihr weiterkommen wollt, jeweils einen Partner, der auch das selbe brennende Verlangen hat. Hier solltet Ihr Euch einmal wöchentlich treffen oder telefonieren. Legt Euch Ziele fest und kontrolliert gegenseitig deren Einhaltung. Wenn Ihr so wollt, ist dies ein gegenseitiges Coaching. Hilft auch super, um den inneren Schweinehund zu überwinden.

 

Langfristig solltet Ihr beim Netzwerkaufbau Euch ebenfalls bemühen, unbedingt kennenlernen:

- Einen sehr guten Arzt und einen ebensolchen Zahnarzt. Fragt Leute in Eurem Netzwerk, ob sie Euch einen solchen empfehlen können.

- Einen Rechtsanwalt. Es ist schön, wenn man nie einen benötigt. Wenn doch, kann es sehr sehr teuer werden. Ein guter Freund mit diesem Beruf berät Euch sicher gerne über erste zu unternehmende Schritte ohne gleich ein hohes Honorar zu verlangen und kennt auch die Spezialisten für einzelne Bereiche. Doch wie sagt Harvay Mackay so schön “Suche Dir Freunde, bevor Du sie brauchst”.

- Auch nützlich für Selbständige und Firmeninhaber ist es einen vertrauensvollen Steuerberater zu haben, der diesen Namen auch verdient.

Heutzutage Gold wert sind sicher auch Handwerker aller Art, besonders KFZ Mechaniker. Ich kenne eine Frau, die schon tausende von Mark gespart hat, weil sie einfache Reparaturen, Ölwechsel etc. von einem guten Bekannten machen lassen kann.

 

Allgemein läßt sich sagen, sucht nicht nur in Eurem Interessenkreis nach Kontakten. Wir Menschen haben die Tendenz, uns mit unseres Gleichen zu umgeben. Bloß kann es sein, das dann alle meine Bekannten dieselben Denkrichtungen haben. Dies ist dann die sogenannte gute Freundin oder der gute Freund, die uns leider nur Ratschläge geben kann, auf die wir schon selbst gekommen sind. Oder noch schlimmer, die uns in unseren Fehlern bestärken. Gerade in Paarbeziehungen sehr oft zu beobachten, daß die jeweiligen Bekannten immer gerade die gleiche Meinung vertreten und so die Probleme zementieren helfen.

Lauter Klone von Ihnen selbst ist kein Netzwerk, sondern ein Ameisenhaufen.

So habe ich auch viel von meinen Kollegen gelernt, als ich noch Tiefbauer war und Schmelzer im Stahlwerk.

Und da es in Beziehungen sowieso nie immer nur Freude gibt, sondern Krisen auch normal sind, denkt immer an das fernöstliche Sprichwort: “Jemand ist entweder Dein Freund, oder Dein Lehrer.” Aus Beziehungskrisen kann derjenige, der wirklich dazu bereit ist, viel über sich lernen. Gut, zugegeben, dies ist sicher eine der schwersten Lebensaufgaben (da spricht wohl meine eigene Erfahrung ;-) ), aber man muß ja nicht, wie manche Leute, achtmal denselben Partnertyp ehelichen.

Jedenfalls wünsche ich Euch allezeit viele Freunde und ein riesiges Netzwerk an Beziehungen

Euer Falk Ruckruh

=============================================================

4. Der Nachruf auf Jemand Anders

 

Die Nachricht vom Tode Jemand Anders, eines der treuesten Mitglieder unseres Vereins, hat uns alle zutiefst erschüttert.

Jemand Anders gehörte unserem Verein seit vielen Jahren an, und hat hier weit mehr geleistet, als man normalerweise von einem Vereinsmitglied erwarten kann.

Wenn etwas erledigt werden sollte, oder wenn irgendwo Hilfe nötig war, hieß es oft einstimmig: Das soll Jemand Anders machen.

Immer wenn Freiwillige gesucht wurden, war es selbstverständlich, daß er zusprang, sich zur Verfügung stellte.

Jemand Anders hinterläßt eine Lücke, die nur schwer zu füllen ist. Er war ein wunderbarer Mensch, manchmal ein Übermensch. Aber ein Einzelner kann nicht alles tun.

Aber nun? - Nie wieder werden wir nun sagen können: Laß das mal Jemand Anders machen!

Aus einer Verbandszeitschrift

==============================================================

Falk Ruckruh

"Nur wer sich ändert, bleibt sich treu!"

 

Wir stehen gerne auch für Training, Coaching und Beratung zu Ihrer Verfügung. Wie wichtig sind Euch Eure Ziele? http://www.betz-team.de und http://www.ruckruh.de ; Kontakt: mailto:Ruckruh@t-online.de

 

Copyright © 2000, Falk Ruckruh, Ihr könnt RINs kopieren, weitergeben

und reproduzieren, solange dieses Copyright und die kompletten

Informationen über den Autor angefügt sind.

Der Autor dieses Artikels ist Dipl.-Ing. Falk Ruckruh. E-mail:

mailto:Ruckruh@t-online.de, Telefon +49 (0) 941-8703104 , Nürnbergerstr. 228,

93059 Regensburg

 

Jeder kann RINs bestellen, wenn er eine E-mail mit den Worten "ZUSENDUNG NEWSLETTER" als Betreff an mailto:Ruckruh@t-online.de sendet.