zurück zur Startseite

Über 95% unserer Trainingsveranstaltungen sind ausschließlich firmenintern und auf unsere Kunden zugeschnitten. Nutzen Sie die hier vorgestellten Veranstaltungen, um unser Knowhow, die Methoden und die Arbeitsweise unserer Trainer kennenzulernen.

Thema Vertrieb, Verkauf, Außen- und Innendienst

Titel der Veranstaltung:
1. „Neue Konzepte für den Vertrieb im 21. Jahrhundert“
       Tages-Workshop

Sie haben eine Informationsflut? Sie erhalten 40-50 Mails pro Tag und wissen nicht mehr wo Ihre Zeit bleibt ? Sie müssen immer schneller werden, weil Sie mehr und mehr Informationen erhalten ? Wie fühlen Sie sich dabei ? Kommen Sie in Stress ?

Wie wäre es, wenn Sie mit einem geringeren Stresslevel mehr an Arbeit schaffen würden?...

Datum: noch kein neuer Termin

Ort:

Link zu Details und Anmeldung:
Hier klicken
 

Thema Führungkräftetraining, Persönlichkeitsentwicklung

Titel der Veranstaltung:
1. “INSPIRIERENDE FÜHRUNG – Die Kunst, Menschen zu bewegen”

Datum:

Ort:

Link zu Details und Anmeldung:
 

Fragen und Antworten zu „Inspirierende Führung –
die Kunst, Menschen zu bewegen“

 

Sind diese Workshopkonzepte etwas für mich, wenn ich gar nicht tanzen kann?

Jeder neugierige Mensch, der offen ist für neue Ansätze kann daran teilnehmen. Es sind keinerlei Vorraussetzungen notwendig, denn dies ist kein Tanzunterricht.

Es werden kleine Elemente aus dem Tango genutzt, um wesentliche Grundprinzipien von Führung und Kommunikation unmittelbar erfahrbar zu machen. Es werden keine „Tanzschritte“ eingeführt oder ähnliches, sondern es wird mit klaren und für jeden durchführbaren Bewegungen gearbeitet.

Und- gerade eingefleischte Nichttänzer bekommen ein neues Körperbewusstsein und lernen andere Seiten von sich kennen.

 

Muß ich mich in Tanzhaltung in diesem Workshop mit jemandem Unbekannten mich bewegen?

Nein, bei den Übungen zu zweit wird sich lediglich an den Händen bzw. am Unterarm angefasst. Paare, die gern tanzen und die es auch gewöhnt sind, miteinander zu tanzen, können einige der Übungen natürlich auch in Tanzhaltung absolvieren.

Wir als Workshopleiter tanzen ab und an, um manche Dinge sichtbar zu machen.

Während des Workshops gibt es auch viele Gruppenübungen mit Erlebnischaracter.

 

Kann ich auch teilnehmen, wenn ich nicht so viel Ausdauer habe?

Die ein- und zweitägigen Workshops sind so aufgebaut, dass es immer ausreichend Abwechslung zwischen verschiedenen Arten von Übungen, Inhaltsvermittlung und Reflexion gibt.

In einem Workshop nahm sogar einmal eine Frau mit einer Fußprothese teil, die dann manche Übungen einfach aussetzte.

 

Was ist, wenn es bei uns ausschließlich oder in der Mehrzahl nur Männer gibt?

Dadurch, dass es um Bewegungsübungen und nicht um Tanzunterricht geht, ist es keine Bedingung, als Mann-Frau Paare teilzunehmen. Die Übungen finden sowohl in Duos als auch in anderen Konstellationen statt. Interessant ist es, zu untersuchen, was das gemeinsame Bewegen erfordert und die unterschiedlichen Rollen dabei erfahren zu können. Teilnehmer wechseln sowieso die Rollen.

Wußten Sie, dass früher, beim richtigen Tangotanzen, auch nur die Männer miteinander und untereinander - in Tanzhaltung - geübt hatten, bis sie den Tango beherrschten und dann erst mit den Frauen getanzt haben?

Daran kann man sehen, dass viele Handlungen und Ansichten rein kulturellen Ursprungs sind und sich im Laufe der Zeit auch wandeln.

Es sind oft unserer eigenen Vorstellungen, die bestimmen, was geht und was nicht, welche die Beschränkungen bilden. Es gibt bekanntlich eine Definition „Man ist verrückt, wenn man immer das Gleiche tut, aber hofft, andere Ergebnisse zu bekommen.“

 

Ich suche ein Incentive oder etwas „Lockeres“, z.B. für den Abschluß eines Trainee-Programms?
Kann dabei auch getanzt werden?

Bei allen bisherigen, mehrtägigen Veranstaltungen kamen viele Teilnehmer von ganz allein auf uns zu und fragten, ob sie am Abend denn auch den „richtigen“ Tanz noch lernen können.

Dies machen wir gern. Falk Ruckruh unterrichtet seit Jahren auch argentinischen Tango.

Wir können dabei auch ein Konzept, mit einer von Ihnen gewünschten Mischung aus „Arbeit“ und Tanzen, erstellen. Dies ist aber nur ratsam, wenn entweder von vornherein Paare dabei sind oder eine paritätische Aufteilung von Männern und Frauen gewährleistet ist. Sonst fühlen sich immer Einzelne ausgeschlossen. Und es soll ja gerade auch Spaß machen.

 

Wenn Sie weitere Fragen haben, sprechen Sie uns an. Es ist ganz normal, dass gerade bei solch einem neuen und unbekannten Konzept Unklarheiten bestehen.

Wir wünschen Ihnen viel Erfolg und Spaß bei Ihrer weiteren Entwicklung

Annemarie van der Meer und Falk Ruckruh

 

 

 

 

zurück zur Startseite